Pädiatrische Psychosomatik

Psychosomatik

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Stephan Seeliger
Kinder- und Jugendmedizin, Perinatalzentrum,
Pädiatrische Psychosomatik
Sekretariat:
Tel.: 08431/54-3130
Fax: 08431/54-3089
E-Mail: kinderklinik.neuburg@no-spam-pleasekliniken-st-elisabeth.de

Dr. med. Uwe Ermer
Pädiatrische Ambulanz für Sonographie?Diabetologie - Astmaschulung
Anmeldung:
Tel.: 08431/54-3490
E-Mail: paediatrische.tagklinik@no-spam-pleasekliniken-st-elisabeth.de

Dr. phil. Dipl.-Päd. (Univ) Harald Indrich
Kinder- und Jugendlichen
Psychotherapeut
Leitung Psychosomatik

Psychosomatische Beschwerden bei Kindern und Jugendlichen sind stets ein Signal des Körpers bei sowohl aktuellem als auch chronifiziertem Überlastungserleben.

Ziel der psychosomatischen Behandlung ist somit die Analyse und das Aufdecken der zahlreichen Belastungsmomente die zur körperlichen Reaktionsbildung geführt haben.

Dies erfolgt in einem interdisziplinären Team, das sich aus folgenden Berufsgruppen zusammensetzt:

Ärzte, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Schwestern, Pädagogen, Funktionstherapeuten (Ergotherapie, Krankengymnastik, Sprachgestaltungstherapie) und Sozialpädagogen.

 

Die Eltern der behandelten Kinder und Jugendlichen sind durch wöchentliche Beratungskontakte intensiv in den Behandlungsverlauf einbezogen.

Das psychosomatische Behandlungsangebot am Hause richtet sich an Kinder und Jugendliche in einem Altersspektrum von 5-18 Jahren mit folgenden Therapieschwerpunkten:

  • körperliches Signalerleben in Form von Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Schwindelgefühle, Übelkeit, Schlafstörungen, Atembeschwerden bis hin zu psychogenen Lähmungen und Sensibilitätsstörungen (z.B. Taubheit an Armen oder Beinen)
  • chronifizierte Symptombelastungen durch funktionelle Störungen von MCD mit in Folge schulischen Lernleistungseinbrüchen bis hin zu Krankheitsbildern wie Einnässen oder Einkoten mit psychodynamischen Folgebelastungen.
  • Kulturfolgeerkrankungen wie Übergewichtigkeit, Erschöpfungszustände (Burn- Out), unklare psychogen bedingte Essstörungen bis hin zur Schulverweigerung.

Die, in der Regel mehrwöchige, Behandlung ist eingebettet in täglichen Schulunterricht an unserer Krankenhausschule mit engem Kontakt zur jeweiligen Stammschule, um Lernversäumnissen entgegen zu wirken.

Telefonische Voranfragen sind jederzeit über das Sekretariat der Klinik für Kinder und Jugendmedizin Frau Schäffer (Telefonnummer: 08431/54-3130) möglich.

Zertifziert nach GKinD

Zertifziert nach Endocert

Direkt informiert

Informationen für Patienten
Informationen für Besucher

Ärzte und Ärztinnen
für die Region
(Pdf-Datei)

Aktuelles

Burschenkalender brachte 500 Euro für die Kliniken St. Elisabeth

01.03.2016

Der Burschenverein Eitensheim hatte die Idee, seine Mitglieder ins rechte Licht ... [mehr]

Mitarbeiter des Modehauses Bullinger denken an kranke Kinder

25.02.2016

Jedes Jahr zur Weihnachtsfeier denken die Beschäftigten des Modehauses Bullinger... [mehr]

Erreichbarkeit

Kliniken St. Elisabeth

Müller-Gnadenegg-Weg 4
86633 Neuburg/Donau

Telefon: 08431 / 54 - 0
Telefax: 08431 / 54 - 1009
E-Mail:
vok@no-spam-pleasekliniken-st-elisabeth.de

Besuchszeiten:
täglich von Mo. - So.
von 10.00 - 20.00 Uhr

So finden Sie uns
Stadtplan Google Maps