Informationen für Patienten

Informationen zum Download

Nutzen Sie unseren speziellen Service, um sich bereits vor Ihrem Krankenhausaufenthalt wichtige Dokumente bequem via Download nach Hause zu holen. Dadurch können Sie sich schon ein wenig mit den anstehenden Behandlungen oder Sprechstundeninhalten vertraut machen.

Natürlich ersetzt diese Option nicht eine genaue Erklärung durch unser medizinisches Personal, das Ihre Frage sehr gerne kompetent und engagiert beantwortet.

In unserem Download-Bereich können Sie sich Informationen zu verschiedenen Themen herunterladen. Vielleicht helfen Ihnen unsere untenstehenden Erläuterungen bereits weiter, die alphabetisch gegliedert sind.

Alkohol
Alkohol ist gesundheitsschädlich. Der behandelnde Arzt entscheidet aufgrund Ihrer Erkrankung, ob ein striktes Alkoholverbot angezeigt ist oder ob Ihnen bestimmte Mengen erlaubt werden können.

Anlaufstellen für Anregung und Kritik
Die Kliniken St. Elisabeth sind auf die Wünsche und Anregungen unserer Patienten und Besucher angewiesen, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu gewährleisten bzw. aufrechtzuerhalten. Sie können sich mit Ihrem Anliegen jederzeit vertrauensvoll an die Stationsleitungen, die Pflegedienstleitung, den Verwaltungsleiter, den Ärztlichen Direktor oder unsere Generaloberin wenden.

Falls Sie Ihre Wünsche und Anregungen lieber in schriftlicher Form (oder auch anonym) äußern wollen, benutzen Sie bitte den Patientenfragebogen, der auf Ihrem Zimmer liegt und werfen ihn in den Briefkasten (Empfangshalle in Richtung Kapelle) ein.

Aufenthalt außerhalb des Krankenzimmers
Nur mit ausdrücklicher Genehmigung Ihres Arztes dürfen Sie das Krankenhaus zu einem Spaziergang oder einer Besorgung verlassen. Grundsätzlich geschieht dieses immer auf eigene Gefahr.

Automaten und Besuchercafeteria
siehe unter Einrichtungen - Besuchercafeteria

Benutzung Internet via W-LAN
Den Patienten unseres Hauses steht auf dem Patientenzimmer Internet zur Verfügung. Wer als Patient von dieser Möglichkeit profitieren möchte, meldet dies bitte direkt bei seiner Patientenaufnahme an.

Die Gebühr für die Internet-Nutzung wird pauschal mit 10 Euro in Rechnung gestellt. Den Code zum Einloggen in das System bekommen unsere Patienten schriftlich ausgehändigt.

Brandschutz
Ein Brand wäre der schlimmste anzunehmende Unfall in einem Krankenhaus. Die häufigsten Gründe für seine Verursachung sind Kerzen und Rauchen. Daher ist das Rauchen in allen Räumen der Kliniken untersagt ? mit Ausnahme der ausgewiesenen Raucherzimmer. Wir möchten Sie eindringlich darum bitten, nicht leichfertig mit Feuer, Zigaretten oder Kerzen umzugehen.

Briefmarken
Über die Infozentrale können Sie jederzeit einzelne Briefmarken erhalten.

Diabetes-Schulungen
Für alle Patienten mit Diabetes besteht die Möglichkeit, an separaten Schulungen teilzunehmen. Der Einzel- und Gruppenunterricht deckt die Bereiche Diätik, Lebensführung, eigenständige Stoffwechselkontrolle und Selbsttherapie ab.

Essensmarken für mitaufgenommene Mütter und Väter
Mitaufgenommene Eltern haben bei uns die Möglichkeit, in der Personalcafeteria zum Essen zu gehen. Die dafür benötigten Essensmarken können bei der Informationszentrale gekauft werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Marken nur in kleinen Mengen abgegeben werden können.

Fernsehen
Alle Zimmer im Erwachsenenbereich sind mit modernen Fernsehgeräten ausgerüstet. Das Fernsehen ist für unsere Patienten kostenlos. Das einzige, was Sie dazu benötigen, ist ein entsprechender Kopfhörer, den Sie an der Patienteninformationszentrale oder im Automat hinter dem Kinderplaneten erwerben können.

Sie können auch Ihren eigenen Kopfhörer mitbringen, sofern diese Buchse den Anforderungen unserer Anlage entspricht.

Friseur
siehe unter Einrichtungen - Friseur

Funktelefon und Handys
Um Störungen unserer medizinischen Geräte auszuschließen, können wir die Benutzung von Handys im gesamten Krankenhausbereich nicht gestatten. Im Interesse aller unserer Patienten bitten wir Sie, die Handys im Haus auszumachen und bei Bedarf nur im Freien zu telefonieren.

Unsere Mitarbeiter, die an der Personalsuchanlage angeschlossen sind, arbeiten mit Mobilteilen mit sehr geringer Leistung. Diese Geräte sind keine Handys und für den Einsatz in Krankenhäusern unbedenklich.

Geldautomat
Leider steht in den Kliniken St. Elisabeth kein Geldautomat mehr zur Verfügung. Die Bank hat den Geldautomaten außer Betrieb genommen und entfernen lassen.

Gottesdienst
siehe unter Einrichtungen - Kapelle

Kinderclub und Kinderplanet
siehe unter Einrichtungen - Kinderclub Kinderplanet

Medikamente und Berufe
hier fehlt ein Text (Doppler mit der Erklärung zu Mitaufgenommene Mütter/Väter)!

Mitaufgenommene Mütter/Väter
Im Bereich der Kinderklinik besteht grundsätzlich die Möglichkeit, Elternteile mit aufzunehmen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nur ein begrenztes Zimmer-Kontingent zur Verfügung stellen können. Ihren Mitaufnahme-Wunsch teilen Sie bitte dem aufnehmenden Arzt bzw. der Kinderkrankenschwester mit.

Nachtruhe
Ausreichende Ruhezeiten sind für den Behandlungserfolg sehr wichtig. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Nachtruhe eingehalten werden muss. Vermeiden Sie bitte jeden unnötigen Lärm nach 21 Uhr.

Öffentliche Fernsprecher
Im gesamten Klinikbereich befinden sich insgesamt vier öffentliche Fernsprecher. Im Eingangsbereich, sowie im 1. bzw. 4. Stock der Kinderklinik steht Ihnen je ein Münz- und Kartentelefon zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel
Direkt vor unserer Klinikanlage in Höhe der Apotheke der Barmherzigen Brüder befindet sich die nächste Haltestelle für den Stadtbus. Taxis können bis zu unserem Haupteingang vorfahren.

Parkplätze/Parkdeck
Parkplätze direkt im Klinikbereich sind vorhanden ? allerdings in begrenzter Anzahl. Vom Geriatriezentrum wird in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Haus ein Parkdeck betrieben, das von den Klinikbesuchern gegen Entgelt genutzt werden kann. Die erste Stunde ist kostenlos. Jede weitere Stunde kostet ? 0,50.

Bitte beachten Sie, dass die Parkkarte grundsätzlich am Automat im Untergeschoss des Parkdeckes entwertet werden muss. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an die Informationszentrale des Geriatriezentrums.

Personalcafeteria
Um den Wunsch vieler Eltern Rechnung zu tragen, Ihre Kinder mit zum Essen nehmen zu können, wurde ein Teil der Personalcafeteria abgetrennt.

Wir möchten die Eltern jedoch darauf aufmerksam machen, dass diese Cafeteria kein Spielplatz ist. Unser Personal möchte dort ungestört seine Pause verbringen. Den Anweisungen des Personals ist auch hier Folge zu leisten. Die Öffnungszeiten zur Personalcafeteria entnehmen Sie bitte dem Aushang an den Eingangstüren.

Post
Im Eingangsbereich befindet sich ein Briefkasten, der täglich geleert wird.

Rauchen
Rauchen ist gesundheitsschädlich und birgt eine erhöhte Brandgefahr. Bitte rauchen Sie nur in den speziell ausgewiesenen Raucherzimmern. Sie helfen dadurch mit, dass niemand durch das Rauchen belästigt wird und sich die Brandgefahr erheblich minimiert.

Schutz der Klinik-Einrichtung
Unsere Einrichtungsgegenstände wie z. B. Wäsche, Geschirr und Besteck, Apparate und Geräte sollen noch vielen Patienten zugutekommen. Bitten gehen Sie mit den Einrichtungsgegenständen sorgfältig und schonend um. Auch Ihr achtsamer Beitrag zu Sorgfalt und Sauberkeit dient der Gemeinschaft in unseren Kliniken St. Elisabeth.

Telefon
Das Telefon am Patientenbett funktioniert mit einer Scheckkarte, die Sie in der Patienteninformationszentrale gegen eine Kaution von ? 10,00 erhalten. Weitere Information dazu siehe unter Einrichtungen - Patienteninformationszentrum

Umweltschutz
Umweltschutz wird an den Kliniken St. Elisabeth groß geschrieben. Die Kliniken verfügen über einen eigenen Wertstoffhof. Sie können uns dabei helfen, die Umwelt zu schützen, indem Sie auf Station Ihren Müll gewissenhaft trennen und entsorgen. Unsere aufgestellten "Öko-Boys" helfen Ihnen dabei. Die Natur dankt es Ihnen.

Untersuchungen
Die Kliniken St. Elisabeth verfügen über eine Vielzahl modernster Geräte, die uns dabei helfen, Sie schnell und schonend zu untersuchen und eine entsprechende Diagnose zu stellen. Leider sind Wartezeiten vor diesen Untersuchungsgeräten unvermeidbar, da wir den Anspruch auf eine gründliche Untersuchung stellt für jeden Patienten erfüllen wollen.

Wertsachen
Das Nachtkästchen ist kein Tresor. Bitte bewahren Sie keine Wertgegenstände bzw. größere Geldbeträge im Zimmer auf. Die Kliniken St. Elisabeth übernehmen  bei Diebstahl keine Haftung.

Sollten Sie Wertgegenstände bei sich haben, können Sie diese gegen Quittung unentgeltlich in unserer Patientenverwaltung deponieren.

Zimmer
Im Klinikbereich gibt es grundsätzlich nur 2-Bett-Zimmer. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Nasszelle.

Daneben werden noch Komfortzimmer für den Wahlleistungsbereich 1-Bett-Zimmer angeboten. Wenn Sie ein Komfortzimmer wünschen, teilen Sie dies bitte bei der Aufnahme mit.

Zertifiziert nach

Zertifiziert nach GKinD

Zertifiziert nach Endocert

Direkt informiert

Informationen für Patienten
Informationen für Besucher

 

Aktuelles

Spitzen-Medizin und menschliche Geborgenheit

10.11.2017

Neues Familienzimmer bietet Eltern einen Rückzugsraum... [mehr]

Erreichbarkeit

Kliniken St. Elisabeth

Müller-Gnadenegg-Weg 4
86633 Neuburg/Donau

Telefon: 08431 / 54 - 0
Telefax: 08431 / 54 - 1009
E-Mail:
vok@no-spam-pleasekliniken-st-elisabeth.de

Besuchszeiten:
täglich von Mo. - So.
von 10.00 - 20.00 Uhr

So finden Sie uns
Stadtplan Google Maps